Autor: anian.liebrand@ernimedien.ch

Anfrage über Dispensen und individuelle Lernziele im Fremdsprachenunterricht an der Luzerner Volksschule

Anfrage über Dispensen und individuelle Lernziele im Fremdsprachenunterricht an der Luzerner Volksschule

Im Kantons Luzern wird an der Volksschule seit dem Schuljahr 1991/92 ab der fünften Klasse der Primarschule der Französischunterricht angeboten. Im Schuljahr 2001/02 wurde ab der 5. Primarklasse das Fach Französisch verbindlich und im Schuljahr 2003/04 mit der WOST 05 das Französisch auf der Sekundarschule angepasst. Das Fach Englisch ist auf der Sekundarschule seit dem Schuljahr 1999 obligatorisch eingeführt.

Weiterlesen

Anfrage: über die Auswertung der letzten Teilrevision des Volksschulbildungsgesetz und Anfragen über eine künftige Teilrevision

Anfrage: über die Auswertung der letzten Teilrevision des Volksschulbildungsgesetz und Anfragen über eine künftige Teilrevision

Am 15. Mai 2011 hat das Luzerner Stimmvolk der Änderung des Volksschulbildungsgesetzes zugestimmt. Auf das Schuljahr 2016/17 treten alle Änderungen in Kraft. Die meisten Gesetzesänderungen sind von den Gemeinden bereits umgesetzt und erste Erfahrungen konnten in einigen Gemeinden gesammelt werden.

Weiterlesen

Steuererhöhung ist nur Symptombekämpfung

Steuererhöhung ist nur Symptombekämpfung

Der Kanton gibt mehr Geld aus, als er einnimmt. Statt wie versprochen, die Steuern nach drei Jahren wieder zu senken, hat der Kantonsrat gar eine weitere Steuererhöhung beschlossen. Dies obwohl der Kanton Luzern bereits die höchsten Einkommenssteuern in der Zentralschweiz hat. Die Steuereinnahmen fliessen zwar reichlich, rund 8 Prozent mehr als im letzten Jahr, trotzdem reichen sie nicht, um das Ausgabenwachstum zu decken. Die Ausgaben sind seit 2009 um eine halbe Milliarde Franken angewachsen.

Weiterlesen